TEAG Technologiepark-Immobilien AG

Der 1993 in Betrieb genommene Berner Technologiepark ist aus den Kinderschuhen entwachsen und beherbergt nebst den vorwiegend kleineren und mittelgrossen Unternehmen auch einige Firmen von internationalem Renommee.

Zielsetzung

"Kleinen und mittleren Unternehmen einen kreativen, vernetzten Raum mit ausgezeichneter Infrastruktur bieten".

Konzept

Das Konzept des Technologieparks mit dem Gemeinschaftsbereich und den individuellen Arbeitsräumen schafft optimale Voraussetzungen für erfolgreiches Unternehmertum. Nicht nur die moderne, hochstehende Architektur, sondern auch die komplette Infrastruktur bieten ein ideales Umfeld für kreative Begegnungen und den Aufbau innovativer Netzwerke unter den Mietern und über den Park hinaus. Im Berner Technologiepark herrscht ein Unternehmergeist, der weit über die Region hinausstrahlt.

Viele erfolgreiche Karrieren von Jungunternehmern und -unternehmerinnen haben hier begonnen und werden auch in Zukunft hier gestartet. Entsprechend der ursprünglichen Absicht sind nach wie vor die Mehrzahl der eingemieteten Betriebe im Bereich der "New Economy", d.h. vor allem der Telematik (Informatik und Telekommunikation) anzusiedeln.

Trägerschaft

Der Berner Technologiepark wurde durch eine private Trägerschaft realisiert, unter massgeblicher Beteiligung der Stadt und des Kantons Bern. Die Liegenschaft gehört heute der TEAG Technologiepark-Immobilien AG. Die Liegenschaftsverwaltung obliegt der Ascaro Vorsorgestiftung, welche u.a. für die Vermietung, technische Betreuung usw. der Liegenschaft zuständig ist. Der Betrieb, wie Empfangsdienst, Betreuung der Telefonzentrale und die Reservation von Seminarräumen wird durch die Firma ISS Facility Services AG wahrgenommen.